Sie sind hier: Aktuelles

Sommerfest 2018 im DRK Seniorenzentrum in Leinefelde

Am 15.August 2018 war es wieder soweit, wie die Jahre zuvor begingen wir mit  den Bewohnern des Seniorenzentrums und zahlreichen Gästen das traditionelle Sommerfest.

Der Präsident des DRK KV Eichsfeld Herr Reinhardt sowie der Landrat des Eichsfeld Kreises Herr Dr. Henning begrüßten auf das herzlichste die Bewohner und ihre zahlreich erschienenen Angehörige.

Bei Kaffee und Kuchen erfreuten sich die Senioren aus unserem Pflegeheim und der Tagespflege an vielen Darbietungen.   

Kreisversammlung 2018

Ehrung lanjähriger verdienter Mitglieder

 

Die Kreisversammlung 2018 wurde durch den Präsidenten Gerhard Reinhardt eröffnet. Das Präsidium zeichnete zu Beginn der Veranstaltung folgende Mitglieder für ihre 50 bzw. 60 -jährige Mitgliedschaft und ihr Engagement im DRK aus:

·         Frau Rosemarie Nolte

·         Herr Manfred Braun

·         Herr Engelbert Wehling

·         Herr Dieter Steinmetz

·         Herr Franz Josef Kullmann

·         Herr Gerhard Sterner

·         Herr Gerhard Drößler

In dem weiteren Verlauf würdigte der Präsident Gerhard Reinhardt die engagierte Arbeit der vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter unseres Kreisverbandes und sprach von einem erfolgreichen Jahr 2017.

Zum Jahresabschluss wurden die Mitglieder der Kreisversammlung von Herrn Prof. Dr. Müller, Steuerbüro HWS Vogtland ausführlich informiert. Dem Kreisverband wurde durch das Steuerbüro das uneingeschränkte Testat erteilt.

Der DRK Kreisverand Eichsfeld e.V. hat aufgrund seiner Mitgliederzahl, die Möglichkeit 2 Delegierte zur Teilnahme an der Landesversammlung des DRK Landesverband Thüringen e. V. zu delegieren. Durch den Präsidenten wurden die Delegierten – Frau Dr. Christin Tennstedt und Herr Andreas Weißenstein als Delegierte sowie Frau Stephanie Gatzemeier und Herr Sidney Gaspar als Nachrückekandidaten vorgeschlagen. Die Mitglieder der Kreisversammlung bestätigten diesen Vorschlag einstimmig.

 

 

JRK Kreisbegegnung 2018 in Dingelstädt

 

Wissenstand vom DRK Nachwuchs überzeugt Präsidium

Die Regelschule Johann-Wolf in Dingelstädt bildete in diesem Jahr den Anlaufpunkt für die JRK Kreisbegegnung 2018. Bei sommerlich-heißen Temperaturen gingen 16 Mannschaften mit mehr als 180 Teilnehmern in drei Altersstufen an den Start.

Herzlich willkommen, hieß Ronny Vogler die beiden Bürgermeister der Stadt Dingelstädt, Herrn Metz als noch Bürgermeister und Herrn Fernkorn als zukünftigen Bürgermeister, die Vertreter des Präsidiums mit dem DRK Präsidenten Herrn Reinhardt und den Verbandsjugendkoordinator aus dem Kreisjugendring Herrn Schröder.  

mehr infos hier

 

 

JRK Landeswettbewerb 2018 in Erfurt

JRK Landesmeister 2018 AK1- Wasserwacht Leinefelde
JRK Vizelandesmeister 2018 Bambini - Wasserwacht Leinefelde
JRK Vizelandesmeister 2018 AK3 - Breitenworbis

 

JRK Landesmeister 2018 der Altersklasse 1 ist die Wasserwachtjugend Leinefelde

 

Die Jugendrotkreuzkreismeister, die Gewinner der JRK Kreiswettbewerbe 2017, starteten am Samstagmorgen um 6.30 Uhr mit 4 DRK Fahrzeugen vom Kreisverband Eichsfeld zum Landeswettbewerb Thüringen durch. Qualifiziert in der Altersklasse Bambini und Altersklasse 1 waren die Wasserwachtjugend aus Leinefelde, in der Altersklasse 2 die Jugendgruppe aus Heiligenstadt und in der Klasse 3 die Gruppe aus Breitenworbis. Ausgerüstet mit Sonnencreme und der vorgeschriebenen Sanitätsausrüstung ging es auf die Reise nach Erfurt. In der Altersklasse 1 setzte sich die Gruppe der Wasserwacht aus Leinefelde durch und belegte den 1. Platz. Sie wurde Landesmeister in ihrer Klasse. „Das ist Gänsehaut pur“ resümierte Nicole Geburzi, die DRK Wasserwachtleiterin, über die besondere Freude während der Siegerehrung. Als Vizemeister auf Landesebene konnte sich die Bambinigruppe der Wasserwacht Leinefelde und die Gruppe in der Altersklasse 3 aus Breitenworbis über den 2. Platz freuen. Insgesamt qualifizierten sich 20 Mannschaften aus Thüringen an der Teilnahme zu diesem Wettbewerb. „Das ist der Lohn für die stetige und kontinuierliche Jugendarbeit Woche für Woche. Das sind tolle Ergebnisse unserer Mannschaften“ pflichtete der JRK Kreisleiter Ronny Vogler bei und gratulierte zu den Platzierungen.

 

Landesüberprüfung der Bereitschaften in Gera

Die Eichsfeldauswahl der DRK Bereitschaften in Gera

 

Bei der Landesüberprüfung der Bereitschaften im mitteldeutschen Wettbewerb der Landesverbände Thüringen/ Sachsen Anhalt in Gera belegte die Eichsfeldauswahl der DRK Bereitschaften den 4. Platz von 18 qualifizierten Mannschaften aus den Bundesländern. Elf Stationen waren auf einem sieben Kilometer langen Rundkurs durch die Innenstadt zu bewältigen. Einer der ersten Gratulanten über den Rang war der DRK Bereitschaftsleiter Stefan Jankowski, der mit der Leistung sichtbar zufrieden ist.

 

In Dienstellung eines Yamaha ATW / Quad - mit Unterstützung engagierter Sponsoren

ATV/ Quad in Dienst gestellt

„Heute ist ein Tag wie Weihnachten, wir sehen Begeisterung bei den Bereitschaften im DRK Kreisverband. Auch werden wir in Zukunft Begeisterung mit leuchtenden Kinderaugen beobachten können, denn wir freuen uns über die Umsetzung unseres Projektes ATV (All Terrain Vehicle)“ so Florian Blacha, Vorstandsmitglied im DRK Kreisverband Eichsfeld.

Wir haben ein Fahrzeug angeschafft, was universell zum Einsatz kommen kann.

Denken wir an schwierige Einsätze im Gelände. Unserer Heimat, der Eichsfeldkreis, hat eine Fläche von 940 km². In diesem ländlichen Gebiet haben wir sehr viel landwirtschaftliche und fortwirtschaftliche Flächen aufzuweisen.

Selbstverständlich ist auch ein Einsatz möglich, wo unsere Rettungsfahrzeuge kaum Anfahrtsmöglichkeiten haben.

Bei Einsätzen mit Wanderern kann der Rettungsdienst unterstützt werden.

Die Anschaffung dieses Quads als Erstversorgungsfahrzeug für verletzte Personen auf z.B. Rad-, Wander-, oder Waldwegen wurde mit 10.000 Euro aus dem S-PS-LOS-Zweckertrag der Kreissparkasse Eichsfeld gefördert. Herzlichen Dank der Kreissparkasse Eichsfeld und all ihren PS-LOS-Sparern.

Nicht zuletzt bietet das ATV auch zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bei medizinischen Sicherstellungen oder denken wir an eine Stauversorgung auf unserer Autobahn A38.

In Zusammenarbeit mit der Firma Motorrad Trapp in Worbis ist ein ATV entstanden was unseren Ansprüchen entspricht.

Es ist ein wendiges und robustes Allradfahrzeug von Yamaha mit einer Leistung von 450 ccm Hubraum und 32 PS. Einer Seilwinde und Anhängekupplung und einer Hella-Sondersignalanlage und diverser Beladung.

Wir möchten uns bei Ihnen herzlich für die Unterstützung und Spende bedanken, denn ohne Ihre großzügige Spende wäre das Fahrzeug heute nicht vorhanden!

Und hoffen, dass mit dem Fahrzeug, dass wir heute in Dienst stellen alle unsere Kameraden immer gesund von den Einsätzen zurückkehren werden.

 

 

Blutspende in Worbis. Neu: in der Regelschule, Elisabethstraße 24

Am 06.03.2018 fand die DRK Blutspende in Worbis mit dem neuen Blutspendeteam in den neuen Räumen der Regelschule in Worbis statt.

Wir danken allen Spendern für Ihre Spende und auch dem Blutspendeteam für die gute Vorbereitung und Ausrichtung der Blutspende.

Der nächste Blutspendetermin in Worbis ist am Mittwoch den 06.06.2018.

 

 

Ehrung von Gerd Reinhardt zum 25-jährigen Präsidenten-Jubiläum

 

Am Freitag, den 16.02.2018 versammelten sich in der Kreisgeschäftsstelle unseres DRK Kreisverbandes viele Mitarbeiter und Wegbegleiter von Herrn Gerd Reinhardt, um mit ihm gemeinsam sein 25-jähriges Jubiläum als Präsident unseres Kreisverbandes zu feiern. Herr Günther Dölle, Vizepräsident, der ihm zu diesem Anlass die Ehrenurkunde und DRK-Medaille in Silber überreichte, erinnerte an den denkwürdigen Tag vor genau einem Vierteljahrhundert. „Gerd Reinhardt der damals einstimmig in das Amt gewählt wurde, nannte für seine Entscheidung zwei Gründe: das Wissen um die Bedeutung des DRK und der Dank an den Rettungsdienst der ihm seinerzeit das Leben rettete,“ so Günther Dölle. Für die dann folgenden Jahre richtete Herr Reinhardt sein Engagement für das DRK nach dem Motto „agieren statt reagieren“ aus. Herr Dölle gab dazu einige Beispiele: Übernahme der Frauenschutzwohnung in unsere Trägerschaft, die Fusion der damals noch eigenständigen Kreisverbände Heiligenstadt und Worbis zum großen Kreisverband Eichsfeld oder der Einstieg in die Kinderbetreuung durch die Übernahme von Kindertagesstätten. Es begann mit der Einrichtung „Sonnenschein“ in Leinefelde und heute sind es insgesamt vier mit denen in Kirchohmfeld, Uder und Worbis. Ziel von Gerd Reinhardt war und ist es bis heute, unseren Kreisverband im sozialen Bereich möglichst breit aufzustellen, damit sind die Schwangerschafts- und Familienberatung, die Pflege, der Rettungsdienst, Blutspende, Bereitschaften und das neue Seniorenzentrum in Leinefelde weitere wichtige Säulen, fuhr Herr Dölle fort. Unser Präsident Herr Reinhardt und Vizepräsident Herr Dölle waren sich einig, dass unser Kreisverband mit seinen ca. 300 Mitarbeitern das breiteste Angebot an sozialen Hilfeleistungen im Landkreis Eichsfeld zu Verfügung stellt. Beide würdigten das große Engagement unseres Ehrenamtes, ohne das wäre vieles nicht möglich gewesen und in der Zukunft nicht machbar. Gerd Reinhardt seinerseits: „Ich bin stolz auf die Entwicklung“. Er bedankte sich bei Allen für die Unterstützung und riet für die Zukunft den Blick, hinsichtlich sozialer Aufgaben, an den Kreisgrenzen nicht enden zulassen und einen guten Kontakt mit Nachbarverbänden zu pflegen.

 

Neue VW Up und modernes Fahrzeug-Design im ambulanten Pflegedienst

VW Up im neuen Design des ambulanten Pflegedienstes

Der DRK Kreisverband Eichsfeld e.V. investiert stets in neue Technik und Ausstattung der einzelnen Bereiche. So auch im ambulanten Pflegedienst, wie man hier am Beispiel einer Neubeschaffung zweier VW Up sehen kann. Für die ambulante Pflege sind neben gut ausgebildeten Mitarbeitern, auch sichere und zuverlässige Fahrzeuge entscheidend.

Unsere Sozialisationen sollen mit ihren Fahrzeugen auch Aufmerksamkeit im Straßenbild hervorrufen. Das hat uns veranlasst den besagten VW ein frisches und modernes Design in punkto Fahrzeug-Beklebung zu geben. Neben Infos zum Pflegedienst wird damit auch unser Hausnotrufsystem beworben.

Jeweils ein PKW kommt beim Team Bischofferode sowie beim Team Worbis zum Einsatz.

 

 

Aktion Mensch hilft bei der Neubeschaffung eines Kleinbusses

"Aktion Mensch" Kleinbus Ford Transit mit Linearlift

Der DRK Kreisverband Eichsfeld e.V. als anerkannter Partner sozialer Einrichtungen, wie den Eichsfelder Werkstätten gGmbH und der Lebenshilfe Leinefelde-Worbis e.V. befördert mit insgesamt 16 Kleinbussen deren Mitarbeiter. Vier Fahrzeuge davon sind mit Hebebühnen ausgestattet. Um den stets steigenden Bedarf an Transportmöglichkeiten für Menschen die an einen Rollstuhl gebunden sind abzudecken, gilt es permanent für diesen Bereich den Fuhrpark zu erweitern. Daher freuen wir uns besonders über eine enge Zusammenarbeit mit der Soziallotterie „Aktion Mensch“. Dank deren finanzieller Unterstützung konnte unser Kreisverband jüngst einen neuen Kleinbus „Ford Transit“ mit einem Linearlift in Dienst stellen. Hiermit können nun mehr 5 Fahrgäste mit Elektrorollstühlen unkompliziert befördert werden. Dadurch sind wir in der Lage noch flexibler und kurzfristiger auf Beförderungswünsche zu reagieren

 

 

Übergabe neuer Kat-Schutzfahrzeuge in Sondershausen

Übergabe neuer Kat-Schutz Fahrzeuge in Sondershausen

Der Thüringer Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) übergab vor dem Sondershäuser Marstall 24 Krankentransportwagen, die im Bereich des Katastrophenschutzes zum Einsatz kommen sollen. Die Gesamtinvestition für Fahrzeuge und Technik beläuft sich dabei auf 2,8 Millionen Euro. Auch der Landkreis Eichsfeld erhielt ein Fahrzeug, welches durch die Mitglieder der Bereitschaften unseres DRK Kreisverbandes besetzt wird. Die Kollegen Herr Blacha und Herr Hebestreit sowie Herr Dietrich vom Landkreis Eichsfeld, nahmen den neuen KTW Typ B Mercedes Sprinter entgegen. Die technische Einweisung fand zuvor auf dem Gelände der Bundeswehr in Bad Frankenhausen statt.